News

Sebastian Kurz in Braunau

Unser JVP-Bundesobmann und Staatssekretär für Integration verbrachte einen Nachmittag in Braunau und Mattighofen und besuchte am Abend noch ein Mitgliederfest in Burgkirchen.

Im 98 000 Einwohner zählenden Bezirk Braunau leben insgesamt 13 500 Personen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft. Die größte Gruppe der EU-Bürger sind die Deutschen (4129). Bei den Drittstaatsangehörigen stellen die Serben (2000) und Bosnier (1152) die meisten Leute.

Bei einer JVP-Bezirksvorstandssitzung Anfang des Jahres haben wir festgestellt, dass Migranten oft wenig Möglichkeiten haben, sich öffentlich zu äußern. Daher haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam mit Vertretern der Migrantenvereine zwei Diskussionsrunden - eine in Braunau und eine in Mattighofen - zu starten. Als Referent konnten wir für diese Gesprächsrunden niemand geringeren als unseren JVP-Bundesobmann und Staatssekretär für Integration, Sebastian Kurz, gewinnen.

Ziel der beiden Diskussionsrunden war es, den Migranten eine Bühne zu geben, auf der sie sich öffentlich präsentieren können. Sie konnten ihre Situation schildern, Wünsche und Beschwerden, aber natürlich auch Positives äußern.

Braunau

Neben dem JVP-Bezirksobmann Gerald Weilbuchner als Organisator, waren auch der Bürgermeister von Braunau, Mag. Johannes Waidbacher, der Obmann des Wirtschaftsbunds von Braunau, Josef Knauseder, MBA und ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Klaus Mühlbacher vertreten und diskutierten mit 15 Vertretern von unterschiedlichen Migrantenvereinen. Es wurden viele Punkte aufgegriffen, die noch verbessert werden müssen, aber grundsätzlich herrschte unter den Anwesenden eine hohe Zufriedenheit. Ein Dank gebührt noch GR Zoran Šijaković, der alle Teilnehmer persönlich eingeladen hat.

Mattighofen

Bei der zweiten Runde in Mattighofen wurden von Wirtschaftsstadtrat Klaus Vogl Lehrer,  Kindergartenpädagogen, Polizisten und Jugendliche aus Mattighofen eingeladen um gemeinsam mit StS Kurz zu diskutieren. Auch hier konnten wir spannende Eindrücke aufnehmen, die nach Wien weitergegeben werden.

Danach hatten wir noch die Gelegenheit, die Landesausstellung im Schloss Mattighofen zu besuchen. Es ist kein Wunder, dass die Landesausstellung bisher schon über 50 000 Menschen in den Bezirk Braunau geführt hat.

Als Ausklang des Besuchstages fand ein Abendempfang für JVP-Mitglieder in Burgkirchen statt. In Anwesenheit von ÖVP-Bezirksparteiobmann, LAbg. Bgm. Franz Weinberger, und ÖVP-BGF Klaus Mühlbacher lauschten 65 Personen den Worten von JVP-BO Gerald Weilbuchner und StS Kurz, der den Bezirk Braunau für die zahlreichen Aktivitäten und nicht zuletzt den Gewinn des Neumitgliederwettbewerbs 2011 sehr lobte und berichtete, welche Themen ihn derzeit beschäftigen.

JVP um's Eck